konsolenkost.de

 
3DS Die Sims 3: Einfach Tierisch
 
 
Die Sims 3: Einfach Tierisch - 3DS
Kilian Pfeiffer (28.10.2011)

SYSTEM: 3DS
ENTWICKLER: Electronic Arts
GENRE: Simulation
SPIELER: 1 Spieler
HANDBUCH: Deutsch
STREETPASS: Ja
1MODUL MP: Nein
SCHWIERIGKEIT: 1-6
SECRETS: Nein
SPRACHHÜRDE: Gering
MIKRO SUPPORT: Ja
ALTERSFREIGABE: USK6
TERMIN: Erhältlich
VIRTUAL SURROUND: Ja
PREIS: ca.30 Euro
SD-Card NUTZUNG: Nein
CHEATS / TIPPS: Nein
ONLINE/SPOTPASS: Nein

   
Einleitung....

Ein Phänomen kennt kein Ende. So auch nicht die Sims, die in steter Regelmäßigkeit die Besitzer der Konsolen-Welt mit neuer Software beglücken. Auch 3DS-Besitzer sind - trotz der Tatsache, dass die Konsole kaum ein halbes Jahr auf dem Buckel hat - bereits zum zweiten Mal dran. Mit "Die Sims 3 - Einfach tierisch" spendiert Electronic Arts ein animalisches Vergnügen, in dem Ihr Mensch und Tier zusammen steuert und die größten Abenteuer erlebt. Natürlich bleibt das Spielprinzip insgesamt unverändert. Freunde der Sims werden sich also nach wenigen Spielminuten eingefunden haben. Nur mit der Steuerung wird man ein paar Minuten länger zu tun haben…

Menus und die Story....

Auf geht's! Sims-Erstellung! Name, Geschlecht, Hautfarbe, Körperform. Standard eben! Sims-Kenner wissen darüber Bescheid. Die Entwickler setzen auf Beständigkeit. Warum auch nicht? All jene Spielprinzipien haben sich bewährt, millionenfach verkauft. Aussehen festlegen, Frisur und Gesichtsbehaarung, Kleidungstyp, Persönlichkeitsmerkmale. Alles Dinge, die man als Sims-Spieler wird beachten müssen. Und nachdem, wie wir weiter oben bereits geschrieben hatten, auch das Haustier steuern dürfen, müssen wir zu Beginn auch an diesem zunächst mal Hand anlegen. Hunde und Katzen gehören zu den Schwerpunktstieren. Mit diesen könnt Ihr am meisten im Spiel anstellen: wühlen etwa. Hunde können graben, Katzen dafür Mäuse jagen. Doch zuvor solltet Ihr die Rasse des eigenen Gefährten festlegen, die Fellzeichnung, eventuelle Accessoires, die das Wunschtier mit sich trägt, die später im Spiel aber durch Shopping-Aktionen jederzeit käuflich erworben werden können.

Technik und Gameplay....

Das Leben eines Sims beziehungsweise dessen Tieres verläuft in den unterschiedlichsten Bahnen. So könnt Ihr, wenn Euch das beliebt, etwa den Weg eines Profimusikers einschlagen. Dann wäre es natürlich von Vorteil, wenn der eigene Sim Gitarre spielen könnte. Wenn ein Tier hingegen zum Selbstversorger aufsteigen möchte und das dem Menschen nachmacht, ergibt es Sinn, wühlen zu können. Verschiedene Fähigkeiten-Levels zeigen, wie gut Ihr in einer gewissen Sache seid. Menschen nehmen sich zum Beispiel ein Buch zur Hand, um sich im Lesen zu schulen, Tiere hingegen, über das, was sie lernen möchten, oder aber schauen ein bisschen fern, um besser zu werden. Wünsche begleiten Eure menschlichen und tierischen Protagonisten durch den Tag - seien es Tages- oder aber Lebenswünsche. Wird ein Wunsch erfüllt, etwa, einen anderen Sim besser kennenzulernen, bekommt Ihr Pluspunkte auf Zufriedenheit und Lebenszeitpunkte. Stimmungen, Bedürfnisse - all jene Dinge wollen im Leben eines virtuellen Bewohners befriedigt werden. Genau so, wie der Gang auf die Toilette oder das Bedürfnis nach Schlaf. Ähnlich geht es im Übrigen auch Euren Haustieren, die Ihr so steuert wie den Sim.

Witzig: Im Townie-Modus lassen sich neue Charaktere und Tiere kreieren, die Ihr wiederum in Eure Stadt integrieren könnt und sie - via Exchange - mit Euren Freunden, die das Spiel ebenfalls besitzen, tauschen dürft. Oder aber Ihr integriert das soeben erstellte Geschöpf und fügt es Eurer Familie hinzu. Und lebt dann von nun an mit einer weiteren Person im Haushalt. Je nach Belieben wechselt Ihr zwischen den verfügbaren Charakteren, sprecht miteinander, macht den Hausputz, geht auf Jobsuche oder mit dem Hund Gassi. So, wie gehabt. Und selbstverständlich - wie hätte es auch anders sein können - baut und kauft Ihr was das Zeug hält. Eine neue Geschirrspülmaschine gefällig? Kein Problem: Mit ein paar Simoleons geht Ihr shoppen und greift nach einem extravaganten Stück. Sofern es der eigene Geldbeutel denn zulässt. Ihr solltet in jedem Fall darauf Acht geben, dass Ihr ausreichend verdient, um Fixkosten decken zu können, Rechnungen zu begleichen und wichtige Dinge einzukaufen. Ob Ihr nun das Haus vergrößert, liegt ganz in eurem Ermessen, wird auf die Zeit gesehen aber Sinn ergeben. Denn nach und nach wächst die Familie, Tiere noch und nöcher - da braucht man Platz für das ganze Fellvieh, das um Eure Beine herumschleicht und darauf wartet, gekrault zu werden.

Wände, Böden, der "perfekte Garten" - in der 3DS-Fassung seid Ihr schon sehr frei, was das Handeln betrifft - und, wie es sich für einen aktuellen Sims-Teil gehört - ist auch die Umgebung als solche lebendig. Es gibt Nachbarhäuser, eine Strandpromenade, die Buchtuferstraße, den Streunerpark oder aber den Port-Abel-Platz. Restaurant, Spielhalle, Rathaus, Dorfmarkt, Theater, Fitnesscenter und Park inklusive!

Grafik & Sound....

Grafisch kommt man auf dem Nintendo 3DS immer mehr den "großen" Versionen des Spieles nahe. Die Figuren schauen detaillierter aus. Die Bewegungen der selbst zu steuernden Charaktere sind flüssig, die Tierchen wirken putzig und auch die Umgebungsgrafik, seien es Häuser oder Einrichtung erfüllen die Erwartungen des Spielers. Musiktechnisch hat man eine gute Wahl getroffen und aktuelle Songs, nicht unbedingt die bekanntesten, auf die Spielkarte gebannt. So wirkt es beim Spielen beinahe schon so, als würde man den Radio nebenbei laufen lassen.

Fazit....

"Die Sims 3 - Einfach tierisch" ist ein guter Vertreter der Serie. Das Tier-Feature wirkt zwar nicht allzu neu - da schon mal da - erweitert aber die spielerischen Möglichkeiten. Im Endeffekt sind Tier und Mensch aber untereinander austauschbare Figuren, die zusammen ein gutes Team bilden. Technisch und spielerisch kann man auf Altbewährtes hoffen, das für lange Zeit Spaß bereitet, sofern man sich mit dem Sims-Prinzip anzufreunden

 

+ freie Spielweise
+ "Sim-Exchange"
+ Tier-Feature
+ guter Sound
+ lange Spielzeit
+ viele Umgebungen
- wer eins kennt, kennt alle
- Bedürfnisse nerven
- fehlender Mehrspieler

GRAFIK: 79%

SOUND/EFFEKTE: 80%

MULTIPLAYER: --

GESAMTWERTUNG: 80%

Sämtliche Inhalte wie Bilder und Texte zu diesem Artikel sind geistiges Eigentum des Mag'64. Eine Benutzung oder anderweitige Verwendung darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Mag'64 erfolgen.

 
                   

Game-and-Fun.de