konsolenkost.de

 
3DS Pokemon Ultrasonne
 
 
Pokemon Ultrasonne - 3DS
Max Bolte (19.12.2017)

SYSTEM: 3DS
ENTWICKLER: Nintendo
GENRE: Rollenspiel
SPIELER: 1-4 Spieler
HANDBUCH: Deutsch
STREETPASS: Ja
1MODUL MP: Nein
SCHWIERIGKEIT: 1-7
SECRETS: Ja
SPRACHHÜRDE: Keine
MIKRO SUPPORT: Nein
ALTERSFREIGABE: USK0
TERMIN: Erhältlich
VIRTUAL SURROUND: Ja
PREIS: ca.40 Euro
SD-Card NUTZUNG: Ja
KOMPLETTLÖSUNG: Nein
ONLINE/SPOTPASS: Ja/Ja

   
Einleitung....

Wir ziehen auf die Insel, wir ziehen auf die Insel. Moment, dass kennen wir doch?! Richtig, Pokemon Sonne und Mond. Nintendo bringt nach Pokemon Sonne und Mond einen Nachfolger bzw. zwei Nachfolger, die da nicht passender heißen können, als Pokemon Ultrasonne und Ultramond. Beide Titel sind weniger ein Nachfolger, als eben erwähnt, sondern mehr eine alternative Version zu den beiden vorher erschienen Versionen. Wieso, weshalb, warum erfahrt Ihr im folgenden Beitrag.

Menus und die Story....

Willkommen erneut auf Alola und willkommen erneut auf der Insel. Pokemon Ultrasonne- und Mond sind keine Nachfolger sondern wie bereits erwähnt eine erweiterte Version der beiden Vorgänger. Die beiden neuen Spiele, spielen nicht nach den Ereignissen aus Sonne und Mond, sondern als eine alternative Version zu den beiden Vorgängern. Die neuen Spiele weisen nicht nur signifikante Änderungen in der Story auf, sondern es worden auch kleine Änderungen Abseits des Spiels vorgenommen. Diese beginnen bereits in dem Anfangsgespräch mit Kukui. In den Versionen Sonne und Mond, befinden sich nur ein Rockruff und ein Pikipek an Kukuis Seite, nein, in den Ultraversionen kommt noch eine Cutiefly hinzu.

Bitte entschuldigt, wenn ich die Namen der Pokemon auf Englisch benenne aber ich habe die Spiele Sonne und Ultrasonne in Englisch gespielt und das ist leider bei mir irgendwie hängen geblieben. Weiterhin sind kleine Änderungen an euerm Outfit oder an der Außenverkleidung eures neuen Hauses auf Alola vorgenommen worden. Größere Änderungen aber ergeben sich in der Storyline. Das beginnt ebenfalls bereits in dem Intro, als Lilly versucht vor der Aether Foundation zu flüchten. In Ultrasonne- und Mond flüchtet sie ebenfalls vor dieser aber es stellen sich ihr 2 neue Gesichter in den Weg. Was bzw. wer diese 2 sind, erfahren wir recht früh bereits im Spiel. Die 2 Widersacher? - ich möchte nicht zu viel verraten, stellen sich uns freundlich aber mit verwirrenden Aussagen bereits auf Mele-Mele im Blumenmeer vor. Sie gehören zu einer Organisation, die sich selbst "Ultraforschungsteam" nennt. Woher Sie kommen und welche Rolle sie spielen, möchte ich an dieser Stelle nicht verraten. Ebenfalls gibt es neben den anderen Fraktionen noch einen weiteren Verbund, der sich Team Rainbow Rocket nennt. Team Rainbow Rocket wird von keinem anderen als Giovanni geleitet. Giovanni vereinigt in seiner Organisation einige der bekanntesten Widersacher, im Pokemon Universum.

Weitere bereits früh Erkennbare Änderungen ergeben sich im Ablauf, nachdem ihr das Haus verlassen habt, indem ihr gestartet seid. In Sonne bzw. Mond, musstet Ihr einen regelrechten Eventmarathon hinter euch bringen, ehe ihr eurer Starter Pokemon erhalten habt. In den neuen Versionen, verlasst Ihr lediglich euer Haus, lauft Richtung Lili'i und geradewegs in das Gras. Danach taucht Kukui auf, hält euch einen kurzen Vortrag und Ihr dürft euer erstes Pokemon begrüßen. Einigen wird spätestens nachdem ersten oder zweiten Level Aufstieg auffallen, dass die Entwickler auch die Fundorte einiger Pokemon verändert haben und/oder einige dazugekommen sind. Eine weitere interessante Änderung, ist das hinzufügen neuer Gebiete in Alola. Die auffälligste Änderung in diesem Bereich dürfte das Hinzufügen von Stränden sein. An diesen Stränden ist es möglich, auf einem Mantine zu surfen. Ihr habt richtig gelesen - es ist in Ultrasonne- und Mond möglich, auf einem Mantine zu surfen. Dieses Minispiel verfolgt 2 Ziele: 1. Ihr habt eine alternative Möglichkeit, zwischen den Inseln zu wechseln. Während ihr das Minispiel absolviert, surft ihr von einer Insel zur anderen. 2. Die gewonnen Punkte, könnt ihr gegen nützliche Items oder sogar TMs eintauschen. Analog dazu die bekannten Spielhallen. Abschließend sei noch erwähnt, dass das aufsammeln der Zygarde-Zellen nicht mehr möglich ist. Zygarde selbst kann später in einem separaten Gebiet gefangen werden. Anstelle der Zygarde-Zellen, können von dem Spieler nun Herrscher-Sticker gesammelt werden. Diese stehen mit einem bekannten Charakter in Verbindung, der wieder seinen Auftritt im Spiel bekommt - Samson Eich. Samson wird euch darüber informieren, dass in ganz Alola Herrscher Sticker verstreut sind und ihr diese Aufsammeln könnt. Wenn ihr eine bestimmte Anzahl an Stickern gesammelt habt, dann könnt ihr diese bei Samson einlösen und ihr bekommt dafür ein Herrscher Pokemon, was eine etwas stärkere Variante des normalen Pokemon darstellt. Die Herrscher-Pokekom, die man im Spiel freischalten kann, unterscheiden sich in den beiden Versionen. Generell sei noch gesagt, dass das Spiel noch um weitere Pokemon ergänzt wurde.

Wie ihr euch wahrscheinlich denken könnt, war es das natürlich nicht. Würde ich jetzt jede kleine Änderung aufzählen, würde das den Rahmen sprengen und aus einem Bericht, würde ein Buch werden.

Was wäre ein neues Pokemon, ohne ein neues Menü. Optische Änderungen ergeben sich hier bereits bei der Sprachauswahl. In de Nicht Ultra-Versionen, befand sich im Hintergrund nur ein Pikachu im Schwimmreifen. In den neuen Versionen, wurde dies durch ein Surfer Pikachu und ein Mantine erweitert. Generell wurde der Menüführung etwas Farbe verpasst. Wo der Hintergrund beim Vorgänger noch in einem Marinen Blauton getaucht wurde, wurde in den neuen Versionen, dass Hintergrundbild auf die beiden Versionen angepasst. In Ultrasonne zum Beispiel, ist der Hintergrund in verschiedenen Gelbtönen gehalten und mit dem Symbol der jeweiligen Version versehen worden. Analog dazu natürlich, das Menü in Ultramond in verschiedenen Blautönen und mit dem Ultramond Symbol. Weiterhin wurden die einzelnen Hintergründe der Symbole im Hauptmenü angepasst. In Sonne und Mond, war das Symbol für Pokemon im Menü grün und der Hintergrund innerhalb weiß mit einem grünen Wellenmuster. In den neuen Versionen, ist der Pokeball leicht weiß und der Hintergrund in ein grün getaucht mit Blätter und Blüten Symbolen. Dieses Thema zieht sich durch das gesamte Hauptmenü. Ich persönlich muss sagen, es wirkt viel ansprechender, als das der Vorgänger. Im Pokemon-Menü selbst, wurden kleine Änderungen an den Registerkarten der einzelnen aktiven Pokemon vorgenommen. Dem ungeübten Auge, wird an dieser Stelle kaum etwas auffallen. Dasselbe gilt für die Zusammenfassung eines einzelnen Pokemon. Auch hier wurde Änderungshammer geschwungen. Die Farben im Menü, wirken eher Matt als glänzend. Das hat zur Folge, dass einem die Zusammenfassung, etwas kompakter vorkommt. Keine Änderungen dahingehend, wurden am Pokedex vorgenommen. Bei der Tasche, wurden die einzelnen Kategorien nur von oben nach unten verschoben. Weiterhin vorhanden, mit selbiger Funktion aber im neuen Gewand, ist der Festival Plaza und der QR Scanner.

Kommen wir zum Kampfmenü. Das Kampfmenü wurde von der Optik, grundlegend überarbeitet. Während die Buttons in den Vorgängern noch abgerundet waren, sind sie jetzt eckig. Das mag im ersten Moment merkwürdig klingen, ist aber mit dem generellen Setting von Ultrasonne- oder Mond stimmig. Der etwas futuristische klang des Spiels und die im Spiel vorkommenden Fraktionen, bilden mit dem jetzt modellierten Menü einen passenden Einklang. Während der Hintergrund im Vorgänger, durch eine grüne Welle gezeichnet war, wird im Nachfolger auf einen grellen Blitz gesetzt. Ansonsten habt ihr weiterhin die Möglichkeit, ein anderes Pokemon in den Kampf zu rufen, ein Item aus der Tasche zu verwenden, eine Attacke zu wählen oder wegzurennen. Ebenfalls ist es wieder möglich, bei wilden Pokemon einen Pokeball direkt über "Y" anzuwählen.

Ich glaube, ich bin ein wenig abgewichen aber kommen wir jetzt zum Gameplay...

Technik und Game Play....

Neuerungen in der Technik oder im Gameplay, gibt es wenige. Natürlich wurden Änderungen im Bereich Z-Kristall vorgenommen oder es wurden neue Attacken hinzugefügt aber wie bereits erwähnt oder wie bereits angemerkt, befinden sich die meisten Änderungen im Bereich Story und Optik. Ich werde trotzdem versuchen, euch einige Änderungen vorzustellen.

Ich selber, habe die Z-Kristalle selten bis nie verwendet. Das soll nicht heißen, dass sie schlecht sind - keines Weges. Ich habe einfach keine Verwendung für Sie gehabt, weil meine Pokemon zum Zeitpunkt bereits eine gewisse Stärke vorweisen konnten. Nichtsdestoweniger, wurden seitens Nintendo neue Z-Kristalle eingeführt, die wie folgt lauten: Wolwerockium Z, Lunalium/Solgalium Z (Je nach Edition), Ultranecronium Z, Grandirasium Z und Mimigmium Z. Wie leicht zu erkennen ist, beziehen sich diese Z-Kristalle nur auf einzelne Pokemon. Weiter hinzugekommen, wie bereits erwähnt, sind 2 neue Attacken: Knallkopf und Photon-Geysir. Knallkopf zeichnet sich dadurch aus, dass es dem Gegner explosiven Schaden zufügt. Gleichzeitig, wird aber auch dem Anwender Pokémon Schaden in Höhe der Hälfte der maximalen KP des Pokemons zugefügt. Photon-Geysir dagegen bewirkt, wie der Name schon sagt, dass der Gegner in einem Geysir aus Photonen Schaden nimmt. Aktuell ist nur bekannt, dass diese Attacke von dem Ominösen Pokemon Necrozma gespielt werden kann.

Weiterhin neu ist die Kampfagentur. Diese erlaubt es dem Spieler Pokemon auszuleihen und mit ihnen zu kämpfen. Verbindet man sich anschließend via Internet und bestreitet erfolgreich kämpfe, kann man seinen Rang erhöhen und weitere Pokemon ausleihen. Für die etwas verspielteren unter euch, gibt es jetzt die Möglichkeit, Fotos mit euch und eurem Pokemon zu machen. Diese können auf vielfältige Art und Weise verschönert werden. Die Fotoclubs befinden sich an verschiedenen Orten und auf verschiedenen Inseln.

Weiterhin vorhanden und wieder früh verfügbar, ist der OP - Verzeihung - EP-Teiler. Dieser ermöglicht es euch wieder, nicht zwingend mit euren Pokemon in jeden Busch zu laufen und jedes noch so harmlose Pokemon zu erledigen. Ihr könnt eurer stärkstes Pokemon auf die First Base schicken und es sammelt die EP für die anderen mit ein.

Mich beschlich beim ersten Herrscher Boss das Gefühl, dass es nicht so einfach war, wie in Pokemon Sonne. Ich habe dann nochmal Pokemon Sonne zur Hand genommen und mich bis zum ersten Herrscher Boss vorgekämpft. HEUREKA! Die Kämpfe in Pokemon Ultrasonne- und Mond, laufen etwas schwieriger und taktischer ab, als in den Vorgängern. Während Ihr in den Vorgängern, stupide eine Attacke nach der anderen gestartet habt, müsst Ihr in den neuen Spielen, etwas mit Köpfchen an die Sache rangehen, denn: Euch wird noch bekannt sein, dass es in Sonne und Mond, möglich war Helfer in den Kampf zu rufen. Das ist auch in den neuen Versionen wieder möglich. Diese Helfer aber greifen euch nicht mehr blind an, sondern versuchen euch nach allen Regeln der Kunst, einen Debuff nachdem anderen zu verpassen. Auch der Schutz des Herrscher Bosses, wird nicht vernachlässigt. Da euch aber keine andere Möglichkeit bleibt, den Herrscher zu erledigen, müsst Ihr wohl oder übel, diesen attackieren. Dies gestaltet sich aber als schwierig, da euer Angriff von Runde zu Runde sinkt (Gegner castet Heuler) und der Herrscher euch permanent attackiert. Eine gute Strategie oder ein weit geleveltes Pokemon, was die Schwächen des Gegners ausnutzt, sollte hier zum Sieg führen.

Grafik & Sound....

Grafisch hat sich bei Pokemon Ultrasonne-/Mond nichts getan. Das gleiche gilt für den Sound. Alles beim alten und lieber nichts verschlimmern. Das soll keine Kritik sein aber man hätte an manchen Punkten grafisch etwas nachbessern können. Ebenfalls sehr schade: Wie bereits bei Pokemon Sonne, kam mein 2DS bei 2 vs 2 Kämpfen oder bei 2 vs 1 Kämpfen, Beispiel Herrscher-Kampf, ganz schön ins Schwitzen. Ruckler waren deutlich spürbar und äußert nervig. Ich habe in diesen kämpfen eher das Gefühl, dass ich gegen die Grafik kämpfe nicht gegen die Gegner. Es ist möglich, dass es an meinem 2DS lag, was ich persönlich eher bezweifle, da es bereits analog zum Vorgänger bei ein und denselben Situation zum Vorschein kam.

Fazit....

Ich habe viel Positives genannt und viel Negatives. Aber im Großen und Ganzen, bin ich mit dem neuen Pokemon sehr zufrieden. Das Spiel macht vieles besser als der Vorgänger, behält dafür manche Schwächen. Der EP-Teiler steht uns wieder sehr früh zur Verfügung und sorgt dafür, dass unsere Bank-Pokemon fleißig mitgezogen werden. Das mag ganz amüsant klingen, lässt aber irgendwo den Reiz vermissen. Es gab keinen Kampf, indem eines meiner Pokemon unter dem von Tali war. Ich habe die meiste Zeit einfach mein stärkstes Pokemon eingesetzt und das hat dann EP für die anderen gefarmt. Dennoch muss ich sagen, dass es mir so viel leichter viel, an meine Lieblings-Pokemon zukommen und meine Lieblings-Komposition zusammenzustellen. Pokemon Ultrasonne kommt mit vielen Neuerungen daher, die aber eher eine Spielerei sind, als aktiv die Story beeinflussen. Apropos Story: Ein dickes Plus dafür, dass man die alte Story nicht noch einmal umgerührt und erneut serviert hat, sondern das man sie umgeschrieben hat und die Geschichte von Alola aus einem neuen Blickwinkel beleuchtet wird. Ebenfalls finde ich die Überarbeitung des Einstiegs mehr als gelungen. Ich für meinen Teil empfand es als sehr anstrengend, diesen Spießrutenlauf zu überstehen bis es endlich hieß: "Welches Pokemon wählst du?". In Ultrasonne, heißt es: Tschüss Mama, ich gehe Mal Pokemon Trainer werden. Ich vermisse an dieser Stelle irgendwo den "Tutorial überspringen Button. Für Einsteiger mag es sehr angenehm sein, dass dich das Spiel an die Hand nimmt und dir jedes noch so wichtige Details zeigt, aber der alteingesessene Profi, möchte sein Pokemon haben, loslegen und alles erkunden. Nichtsdestoweniger, kann ich das Spiel für neue wie alte Spieler empfehlen.

 

+ Alternative Story
+ Herrscher-Kämpfe fordernd
+ 5 verschiedene Sprachen
+ Schneller Einstieg
+ Neue Minispiele
+ Neue Fangbare Pokemon
+ Neue Fangorte der Pokemon
- EP-Teiler zerstört Balance
- Grafik analog zum Vorgänger

GRAFIK: 75%

SOUND/EFFEKTE: 85%

MULTIPLAYER: 85%

GESAMTWERTUNG: 82%

Sämtliche Inhalte wie Bilder und Texte zu diesem Artikel sind geistiges Eigentum des Mag'64. Eine Benutzung oder anderweitige Verwendung darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Mag'64 erfolgen.

 
                   

Game-and-Fun.de