konsolenkost.de

 
3DS Mind Quiz - Gehirntraining 3D
 
 
Mind Quiz - Gehirntraining 3D - 3DS
Kilian Pfeiffer (01.03.2012)

SYSTEM: 3DS
ENTWICKLER: Ubisoft
GENRE: Rätsel
SPIELER: 1 Spieler
HANDBUCH: Deutsch
STREETPASS: Nein
1MODUL MP: Nein
SCHWIERIGKEIT: -
SECRETS: Nein
SPRACHHÜRDE: Keine
MIKRO SUPPORT: Nein
ALTERSFREIGABE: USK0
TERMIN: Erhältlich
VIRTUAL SURROUND: Nein
PREIS: ca.30 Euro
SD-Card NUTZUNG: Nein
CHEATS / TIPPS: Nein
ONLINE/SPOTPASS: Nein

   
Einleitung....

Schon seit Längerem fragen wir uns: "Wo bleiben eigentlich die Gehirntrainer?" Immer dann, wenn man sie nicht erwartet, erscheinen sie auf der Bildfläche. So auch "Mind Quiz - Gehirntraining 3D" von Ubisoft. Ein Titel, der urplötzlich veröffentlicht wurde, mit dem aber keiner gerechnet hatte. Schade eigentlich, denn Potenzial steckt viel drin, wie wir dem Titel nach unserer Test-Session nun attestieren müssen.

Menus und die Story....

90 Tagessitzungen - das ist das Ziel, das es zu erreichen gilt. Selbstverständlich bedeutet das, dass Ihr jeden Tag auf's Neue mit teils frischen und immer anspruchsvoller werdenden Aufgaben konfrontiert werdet, die nicht nur spannend, sondern zugleich auch fordernd und förderlich sind. Ganz am Anfang steht jedoch die Erstellung des eigenen Profils, wie man dieser in vielen Spielen immer wieder begegnet. Und auch der Rest des Spieles ist von Anfang bis Ende ähnlich strukturiert: Jede Tagessitzung bringt vier einfache, locker gehaltene Aufwärmspiele mit sich, die Ihr bewältigen müsst, ehe es an die Tages-Challenge geht. Diese fordert dann aber das ganze Köpfchen.

Technik und Gameplay....

Nach den Aufwärmspielen folgt die Arbeit. Vier verschiedene Spiel-Kategorien warten auf Euch: vom Merkspiel, über Zahlenspiele, hin zu Bildspielen und Wortspielen. Wie es sich für einen anständigen, mit viel Umfang bedachten Titel gehört, hat jede Spielkategorie nochmals spezielle Spiele unter sich vereint. Diese Abwechslung führt dazu, dass man als Nutzer lange vor dem Bildschirm sitzen bleibt. Nicht, was das Tagespensum angeht, sondern eher die Dauermotivation. Denn 90 Tage lang ein Programm zu absolvieren, ist schon eine echte Herausforderung für denjenigen, der sein Gedächtnis trainieren möchte. Schön: Aus jeder Spiel-Kategorie wird Euch jeweils eine Herausforderung gestellt, die am Ende mit einer Buchstaben-Bewertung bedacht wird. Über Diagramm-Tabellen zeigt Euch der Titel Euer Abschneiden während der maximal bis zu 90 Tage dauernden Trainingszeit.

Im Folgenden wollen wir uns mit den einzelnen Spielen näher beschäftigen. So wisst Ihr, was auf Euch zukommt. Keine Angst: Jedes Spiel wird im Laufe der Zeit schwieriger. Weniger Zeit, größere Zahlen, es geht schneller. Ziel des Spieles ist es nun einmal, geschult zu werden. Von Tag zu Tag verinnerlicht Ihr die Aufgaben, die an Euch gestellt werden. Wer also fleißig trainiert, hat oft die Nase vorn.

Fünf verschiedene Merkspiele gibt es: Ob Ihr Euch nun Bilder einprägen und sie später auf Veränderungen hin untersuchen sollt, eine bestimmte Anzahl unterschiedlicher Objekte verinnerlichen und später auf verschiedene Aspekte hin benennen müsst, Euch Artikel einer Einkaufsliste merkt, Fließband-Ware einprägt oder aber als Safeknacker agieren und einen Zahlencode eingeben müsst - alles ist geboten. Bei der Kategorie der Zahlenspiele werden Euch Produkte und deren Preise gezeigt. Ihr müsst diese im Kopf addieren, um am Ende schneller fertig zu sein als der Mann an der Kasse, der Euch Konkurrenz bietet. Oder Ihr spielt ein wenig "Futoshiki", löst via Blasenmathe mathematische Gleichungen, berechnet das Gewicht verschiedenfarbiger Bälle für eine Wippe oder füttert einen Frosch mit denjenigen Zahlen, die sich durch die Zahl, die auf dem Frosch zu finden ist, teilen lassen. Bei den Bildspielen geht es darum, bislang nicht komplettierte Würfel mit einer bestimmten Anzahl an Objekten "voll" zu machen, logische Abfolgen mit Objekten "aufzutischen", per Beobachtungsgabe zwischen links und rechts zu unterscheiden, aus einem Labyrinth zu fliehen oder ein Muster aus einer Reihe zu wählen, das im Hauptmuster nicht enthalten ist. Last but not least: die Wortspiele. Honigwaben-Wörtersuche, Glücksrad in der modernen Fassung, Lücken-Suche, rückwärts Buchstabieren oder Wortkonfetti - zu tun habt Ihr während der 90 Tage eine Menge, so viel ist sicher. Schneidet Ihr gut ab und erzielt sehenswerte Ergebnisse, erhaltet Ihr vom virtuellen Professor ein paar hilfreiche Strategien, die Euch zum besseren Erfolg weiterhelfen sollen.

Grafik & Sound....

Nüchterne Hintergrund-Grafiken, ein Professor ohne viel Charme und eine Musik, die so monoton dahinplätschert, dass man am liebsten bereits nach einer Stunde den Sound-Regler auf "Off" schalten möchte. Auch wenn besagte Aspekte nicht ganz so schwer wiegen, wie man das als Leser vermuten könnte - man hätte seitens der Entwickler schon etwas mehr machen können. Andererseits: Die Optik ist zweckmäßig ausgefallen, die Gesamtschau funktioniert einwandfrei und als Spieler kann man insofern nicht klagen. Ok, beim Sound hätte schon mehr Abwechslung drin sein müssen.

Fazit....

"Mind Quiz - Gehirntraining 3D" von Ubisoft ist ein Titel, der der Zielgruppe genau das bietet, was man sich davon erwartet. Eine Menge an verschiedenen Spielen, lange Spielzeit aufgrund des Drei-Monats-Trainings sowie viele Erklärungen, die es selbst absoluten Neueinsteigern leicht machen. Jeder, der gerne knobelt und sein Gehirn fit halten möchte, kann bei vorliegendem Titel zugreifen. Alle anderen warten auf einen 3DS-Vertreter von Dr. Kawashima. Ob man es glauben mag oder nicht: Kürzlich wurde dieser angekündigt.

 

+ Programm für 90 Tage
+ vier Spielkategorien
+ 20 Herausforderungen
+ versch. Schwierigkeitsgrade
- zu viel Minispiel-Charakter
- technisch bieder

GRAFIK: --

SOUND/EFFEKTE: --

MULTIPLAYER: --

GESAMTWERTUNG:
Empfehlenswert

Sämtliche Inhalte wie Bilder und Texte zu diesem Artikel sind geistiges Eigentum des Mag'64. Eine Benutzung oder anderweitige Verwendung darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Mag'64 erfolgen.

 
                   

Game-and-Fun.de