konsolenkost.de

 
3DS Lego Star Wars: Das Erwachen der Macht
 
 
Lego Star Wars: Das Erwachen der Macht - 3DS
Daniel Grigo (09.03.2017)

SYSTEM: 3DS
ENTWICKLER: TT Games
GENRE: Action
SPIELER: 1 Spieler
HANDBUCH: Deutsch
STREETPASS: Nein
1MODUL MP: Nein
SCHWIERIGKEIT: 1-6
SECRETS: Ja
SPRACHHÜRDE: Keine
MIKRO SUPPORT: Nein
ALTERSFREIGABE: USK0
TERMIN: Erhältlich
VIRTUAL SURROUND: Ja
PREIS: ca.25 Euro
SD-Card NUTZUNG: Nein
KOMPLETTLÖSUNG: Nein
ONLINE/SPOTPASS: Nein/Nein

   
Einleitung....

Ba ba ba baaaa baaaaaa ba ba ba baaa ba ba ba ba baaaa ba ba ba ba baaaaaaa. Alle Fans der Filme bekommen dabei Gänsehaut. Und hier verbinden sich 2 meiner liebsten Sachen. Lego und Star Wars. Und nachdem ich schon bei der Mitternachtspremiere des 7. Teils der Star Wars Saga war, ist dieses Spiel ein Liebevoller Zeitvertreib.

Menus und die Story....

Das Spiel ist natürlich dem Film nachempfunden. Ihr beginnt auf dem Rebellenstützpunkt auf dem Planeten D'Qar. Dort bekommt ihr als Poe euren Auftrag und fliegt Richtung Jakku. Hier kommt die bekannte Laufschrift und die Story wie im Film beginnt. In insgesamt 9 Kapiteln kämpft und Puzzelt ihr euch durch den Film und bekommt viele Lustige Szenen aus dem Film als Lego Version serviert. Diese sind natürlich nicht immer ganz ernst gestaltet und mit vielen witzigen Momenten unterlegt. Da bekommt man auch als Erwachsener öfter mal ein Lächeln im Gesicht. Das ganze endet in einer epischen "Vergewaltigung" des A-Knopfes im finalen Kampf gegen Kylo-Ren.

Technik und Game Play....

Gesteuert wird mit dem "Joystick" und den Aktionstasten. Mit der A Taste nutzt ihr bei einigen Charakteren die Feuerwaffe als Hauptfunktion und zielt dabei entweder wahllos geradeaus oder könnt, wenn ihr die Taste gedrückt haltet auch zielen. Zusätzlich könnt ihr bei manchen Charakteren bei nötigen Aktionen auch einen Greifhaken nutzen, mit dem ihr entweder Sachen herunter ziehen oder euch von einem Punkt zum anderen schwingen könnt. Die B Taste ist der Sprung Knopf und wird sonst nur noch kurz bei kleinen Rätseln der einzelnen Charaktere als Auswahlknopf genutzt. Auf die Y Taste wurde der Schlagknopf gelegt. Entweder macht ihr euch da eure "Hände schmutzig" oder nutzt wie z.B. Rey eine Schlagwaffe. Im Speziellen Sucher Modus, den ihr bei vielen Charakteren während des Spiels nutzt, müsst ihr auch den Y Knopf drücken, wenn ihr im Sucher den gewünschten Punkt gefunden habt.

Der X Knopf ist für das Wechseln der verschiedenen Charaktere zuständig. Leider ist das bei mir nicht immer gelungen (nein die Tasten sind nicht ausgenudelt bzw. ja ich habe fest genug gedrückt) Entweder drückt man die Taste einmal und es wird der am nächsten stehende Charakter genommen, oder ihr haltet den Knopf gedrückt und könnt dann mit dem Joystick oder Steuerkreuz einen Charakter auswählen. Alternativ könnt ihr auch auf dem Touchscreen euren gewünschten Held auswählen. Geht manchmal auch schneller. ;-) Zwischen den Levels gibt es statt Ladesequenzen immer kleine Zwischenspielereien, bei denen man zum einen den Millenium Falcon oder einen X-Wing steuert (aber leider nichts weiter machen kann), oder man kann mit dem Millenium Falcon in einem 2-Dimensionalem Spiel kleine Tie-Fighter abschießen. Leider ohne Highscore oder sonst einem Sinn dahinter. Da hätte man vielleicht noch etwas verbessern können und vielleicht auch eine kleine Belohnung einbauen können.

Grafik & Sound....

Grafisch ist das Spiel sehr liebevoll und detailliert gestaltet und alles in Lego Form gehalten. Die Fußspuren der Figuren sind Quadratisch, Die Münzen sind runde Lego formen, Bäume und Sträucher sehen manchmal etwas merkwürdig aus, aber sind eben typische Legoformen. Im Spiel kann man auch den 3D-Modus nutzen, welcher aber bei schnellen Szenen (z.B. Flugszenen) etwas zur Verwirrung führt. Daher habe ich ihn nach dem 2. Kapitel deaktiviert.

Der Sound ist wunderbar. Sämtliche Figuren haben die Stimme der Original Charaktere aus dem Film was mich als Fan wirklich sehr freut. Die Soundeffekte sind gelungen und die Stimmen in den Filmsequenzen klar und deutlich. Leider ist die Sprachausgabe (fast) Pflicht. Bei einigen Quests um weiter zu kommen braucht man einfach die Sprachhinweise der Figuren, damit man nicht wild umherirrt und noch verzweifelt. Daher ist es nichts für Leute die gerne abends vor dem Schlafen gehen noch eine Runde Zocken wollen, während die Frau/Freundin neben einem schlafen möchte. Außer man nutzt natürlich Kopfhörer, was ich in meinem Fall nicht gemacht habe. ;-)

Fazit....

Ein wunderbarer Zeitvertreib, nicht nur für Fans. Liebevoll, authentisch und mit jeder Menge Humor umgesetzt bietet Lego Star Wars - Das Erwachen der Macht eine gelungene Adaption des Filmes. Trotz kleiner Schwächen in der Bedienung kann man sich auf dieses Spiel auch als nicht Fan von Star Wars freuen. Die Hauptstory habe ich nach 4:39 Stunden mit "nur" 20,6% Gesamt Fortschritt abgeschlossen. Wenn man die 100% schaffen möchte, hat man also jede Menge vor sich. Allein die "Wahrer Jedi" Mission, bei der man eine bestimmte Anzahl an Münzen pro Level schaffen muss, bereitete mir im Normal durchlauf jede Menge Arbeit.

 

+ Gelungener Genre-Mix
+ Action, Rätsel, Kampf
+ 192 Charaktere
+ Typischer Lego Humor
+ Gute Zwischensequenzen
+ Original Stimmen
+ Komplett Deutsch
- Steuerung manchmal tricky
- Kein Speichern im Level

GRAFIK: 80%

SOUND/EFFEKTE: 80%

MULTIPLAYER: --

GESAMTWERTUNG: 84%

Sämtliche Inhalte wie Bilder und Texte zu diesem Artikel sind geistiges Eigentum des Mag'64. Eine Benutzung oder anderweitige Verwendung darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Mag'64 erfolgen.

 
                   

Game-and-Fun.de