konsolenkost.de

 
3DS - Kirby Battle Royal
 
 
Kirby Battle Royal - 3DS
Silvana Czaja (24.12.2017)

SYSTEM: 3DS
ENTWICKLER: Nintendo/HAL
GENRE: Action
SPIELER: 1-4 Spieler
HANDBUCH: Deutsch
STREETPASS: Nein
1MODUL MP: Ja
SCHWIERIGKEIT: 1-6
SECRETS: Ja
SPRACHHÜRDE: Keine
AMIIBO: Ja, Kirby Serie
ALTERSFREIGABE: USK6
TERMIN: Erhältlich
VIRTUAL SURROUND: Nein
PREIS: ca.35 Euro
SD-Card NUTZUNG: Nein
CHEATS / TIPPS: Nein
ONLINE/SPOTPASS: Ja/Nein

   
Einleitung....

Kirby unser kleiner rosa Ballon ist zurück. Jedoch geht es in Kirby Battle Royal nicht darum, Dinge einzusaugen und diese auf den Gegner zu katapultieren, wie in den bekannten Jump'n Run Versionen von Kirby. Nein wir haben es diesmal mit einem actionreichen Arena-basierten 3D-Kampfspiel zu tun, aus dem Hause Nintendo und HAL Laboratory. Kirby tritt in einem Turnier gegen seinen größten Rivalen an, nämlich gegen sich selbst! Bist du bereit zu beweisen, dass du der beste aller Kirbys bist? Worauf wartest Du noch, auf ins Abendteuer.

Menus und die Story....

Das Spiel selber beginnt mit einem kleinen Tutorial: Kirby ist zum Dedede-Grand-Prix eingeladen, wo er den Kuchen seiner Träume gewinnen kann. In der unteren Screen Hälfte gibt es 6 Menüpunkte, die Ihr zur Auswahl habt. Da wäre zum einen der Kampfmodus, Online-Kampf, Story Modus, Training, Sammlungen und zu guter Letzt die Optionen. Im "Story-Modus" begleiten wir Kirby durch fünf Ligen, um den königlichen Kuchen abzustauben. Der Menüpunkt "Training" dient lediglich zur Freischaltung neuer Fähigkeiten und Gegenstände. Dies ist in erster Linie ganz lohnenswert, wenn man besser in den Minispielen werden möchte, um die es sich Hauptsächlich in Kirbys Battle Royal dreht. Im "Kampfmodus "kannst Du dich gegen zahlreiche CPU Kämpfer behaupten. Hier gibt es einen Einzelspieler Modus und einen Mehrspielermodus. Mit bis zu vier Spielern könnt Ihr hier gegen die CPU Gegner antreten. Wenn Euch nach Rangkämpfen ist, könnt Ihr diese im "Online Modus" gegen Mitspieler aus aller Welt austragen. Abschließend gibt es noch den Menüpunkt "Sammlungen". Hier dreht sich alles um Eure Sammlungen und Medaillen aus dem Spiel, aber auch eure amiibos könnt Ihr hier einsetzen. Unterstützt werden dabei alle amiibos aus der Kirby Serie, die jeder einzelne verschiedene Belohnungen freischaltet.

Technik und Game Play....

Das Angebot an Minispielarten ist recht überschaubar: Insgesamt gibt es lediglich zehn Disziplinen. Leider könnt ihr weder im Einzelspieler-, noch im Mehrspielermodus auswählen, welches Minispiel ihr gerne spielen würdet, stattdessen wird euch zufällig ein Modus zugeteilt. Nur im Story-Modus gibt es eine kleine Ausnahme. Hier durchlauft ihr der Reihe nach automatisch verschiedene Minispiele und diese Reihenfolge bleibt immer gleich. Eine Wahl habt ihr jedoch auch hier nicht. Im "Story-Modus" durchlauft Ihr eine Reihe verschiedener Kämpfe, und wenn ihr eine bestimmte Anzahl geschafft habt, steigt ihr in die nächste Liga auf. Dadurch wird der Schwierigkeitsgrad ein bisschen härter und ihr bestreitet die nächsten Kämpfe. Zusätzliche Abwechslung bringen die Entwickler durch Kirbys unterschiedliche Fähigkeiten ins Spiel: Ihr könnt etwa mit einem Schwert, mit Bomben, mit einer Peitsche oder mit Ninja-Sternen angreifen. Schnell hat man hier seine Lieblingswaffe, für die jeweiligen Kämpfe gefunden. Schauen wir uns einmal ein paar Minispiele an. In manchen Herausforderungen wie der "Apfelhatz" tun wir uns mit einem Kumpel zusammen und sammeln so viele Äpfel wie möglich innerhalb eines Zeitlimits, während in der Battle-Arena jeder Kirby für sich alleine kämpft. Insgesamt sind wie schon erwähnt zehn Minispiele im Spiel enthalten, was nach viel klingen mag, sich aber recht schnell abnutzt.

Außerdem unterscheiden sich diese Beschäftigungen nicht besonders voneinander, auch wenn sie hübsch gemachte Kulissen bieten. Ein zweites Minispiel ist "Robo-Bonkers". Hier geht es darum, dass ihr mit eurem Kirby einen riesigen Roboter so lange bekämpft, bis er mit dem Kopf auf das Spielfeld fällt, und ihr ihn angreifen könnt. Das funktioniert, indem ihr wahlweise euch selbst in ein Kanonenrohr steckt und euch auf den Gegner abfeuert. Ihr könnt aber auch Raketen einsammeln, die das für euch dann erledigen. Der Modus fühlt sich an wie ein Boss Kampf, wobei auch hier am Schluss der Kirby gewinnt, der den meisten Schaden anrichtet. Oder aber auch das Team, denn ihr könnt jeden Modus auch in einer Zwei-gegen-zwei-Variante spielen. In "Raketenrivalen" geht es unter anderem darum den Tank Eurer Rakete möglichst schnell zu beladen mit Treibstoff Klötzern. Am Ende gewinnt der, wer am höchsten fliegt mit seiner Rakete. In Flaggenball geht es darum, eine Flagge mit einem Ball zu treffen. Auch hier das Prinzip wer die meisten Punkte hat gewinnt das Match. In der Münzjagd müssen wir mit unserem Kumpel Münzen sammeln und Angriffen des Gegnerteams ausweichen. Dabei gilt es stets die Augen nach dem Geist offenzuhalten, der in der Arena umherspukt. Wenn er von uns Besitz ergriffen hat, klaut dieser uns unsere Münzen. Indem wir direkt in andere Spieler in der Nähe hineinrennen, können wie diesen abschütteln. Das Team, das am Ende der Runde die meisten Münzen hat gewinnt.

Statt nur CPU -Gegner zu vermöbeln, dürfen wir zum Glück auch gegen echte Gegner antreten, allerdings scheinen dem Online-Multiplayer die Spielerzahlen zu fehlen. Es dauert eine halbe Ewigkeit bis man einen Mitspieler gefunden hatte. Im Battle- Online Modus können die Spieler die Regeln der Solo-Matches anpassen oder im lokalen Multiplayer loslegen. Was sehr nervig war, sind diverse Lags die beim Online Modus auftraten. Hier gibt es echt noch Schwächen, da das Spiel gerne mal abstürzte oder einfach nur einfror.

Grafik & Sound....

Die Grafik in Kirby Battle Royal ist nett an zu schauen, bunt und viele der bekannten Kirby-Melodien sind hier vertreten. Der Look und der Soundtrack dürften die jüngeren Spieler unter uns recht ansprechen. Leider wird hier der 3D-Modus der Konsole nicht unterstützt.

Fazit....

Kirby Battle Royale reiht sich entfernt vergleichbar etwas in die Mario Party Reihe ein, schwächelt allerdings ein wenig am Umfang. Denn mit Kirby Battle Royale bekommen wir eine Minispiel-Sammlung, nicht mehr und nicht weniger. Für die Zielgruppe Kinder ist der Umfang ausreichend groß. Kirby Battle Royale ist ein niedlich inszeniertes Spiel, das Kinderherzen höher schlagen lässt. Allerdings ist es für das ältere Semester eher für zwischendurch geeignet. Hier ist einfach nicht der Schwierigkeitsgrad gegeben um uns "ältere" Spieler bei der Stange zu halten. ;-)

 

+ kindgerechte Story
+ online Modus
+ einfache und gute Steuerung
+ gelungener Soundtrack
+ Komplett Deutsch
- zu wenig Minispiele
- online Abstürze/ Lags
- nichts für ältere Spieler

GRAFIK: 66%

SOUND/EFFEKTE: 70%

MULTIPLAYER/Online: 55%

GESAMTWERTUNG: 66%

Sämtliche Inhalte wie Bilder und Texte zu diesem Artikel sind geistiges Eigentum des Mag'64. Eine Benutzung oder anderweitige Verwendung darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Mag'64 erfolgen.

 
                   

Game-and-Fun.de