konsolenkost.de

 
Mag64

Vorstellung amiibo Sammelkarten/Album Serie 4 der Firma Nintendo
Wie nur selten bin ich ja geneigt ein einfaches Copy and Paste in diesem Artikel anzuwenden. ;-) Ihr merkt schon, wir stellen euch ein Produkt vor, dass es so ähnlich schon einmal gab. Mittlerweile kann man sogar sagen dreimal. Das Nintendo seine Produkte gerne mal etwas extremer versucht an den Mann zu bringen, ist sicherlich nichts Neues und liegt wohl in der Natur der Sache einer Spielefirma. Was die Thematik der amiibos angeht, ist das aber wohl eines der extremsten Beispiele. Mal abgesehen von den Figuren, die man ja mittlerweile auch komplett für "kleines" Geld bekommen kann, sorgen die Sammelkarten für immer mehr Zulauf. Wie soll man sonst erklären, dass wir uns relativ kurz nach dem dritten Album samt 100 neuer Karten, nun erneut mit einer Neuauflage befassen können. Aktuell im Handel ist nun die Serie 4, die erneut den Geldbeutel jedes Sammelkartenfreaks schmälern soll und wohl auch wird. Erlebe das selber bei manchem Bummel durch die Läden bei anderen Kunden. Man kann über Sinn und Unsinn von mittlerweile 400er Karten trefflich diskutieren.

Kurz darüber berichten möchten wir aber auch über die mittlerweile 4. Generation der amiibo Sammelkarten zum Thema Animal Crossing. Auch wenn man sich fragt, wer sammelt mittlerweile 400 Karten? ;-) Natürlich sind Funktion und Machart der neuen Karten genau wie beim ersten, zweiten und dritten Teil, so dass man hier nicht unbedingt etwas Neues darüber schreiben kann. Unscheinbare, aber recht edel gemachte Karten, die nicht nur simple Kartonage darstellen, sondern einen kleinen Chip mitbringen, der genauso funktioniert wie in den amiibo Figuren. Denn darauf sind zum einen Informationen gespeichert und es gibt einen Bereich um Informationen auch darauf zu Schreiben. So bieten die Karten die Möglichkeit in HHD neue Charaktere, Möbel und Aufträge freizuschalten, sowie im Wii U Titel amiibo Festival die Möglichkeit, spezielle Minispiele und Charakterboni freizuschalten. Von daher sind die Karten also nicht nur zum Sammeln da. Und im Gegensatz zu den Figuren, die man ja auspacken muss, um sie zu nutzen, kann man dies hier Sammlerfreundlich auf normalem Wege tun. Nutzt man auf dem 3DS den NFC-Reader oder den New 3DS, um die Karten einlesen zu können, wird das auf der Wii U natürlich über das NFC-Feld des Pads umgesetzt. Diskutieren kann man wie immer über die Menge der Karten. Wer hier wirklich alle Alben füllen will, hat erneut ein kleines Groschengrab vor sich. Denn auch das vierte Album bietet natürlich wieder 100 Karten und damit Charaktere.

Wie schon bei den Karten der Ausgaben 1, 2 und 3 will der geneigte Sammler natürlich seine neuen amiibo Karten auch passend archivieren und somit auch pflegen können. Denn wie immer ist auch der Sammeltrieb für solche Käufe verantwortlich und nicht nur das spielerische Element. Auch daran hat man im Hause Nintendo gedacht und bringt auch für die vierten 100 Karten das entsprechende Sammelalbum heraus. Auch hier gibt es wieder Lob für Nintendo, die das Album in einer sehr gelungenen Qualität veröffentlichen. Zum passenden Preis von mittlerweile 10 Euro kommt das Teil in einer Hardcover Ausgabe daher und ist somit auch sehr stabil gehalten. Im Inneren findet man nun Einschübe über Folien für die Karten, sowie immer das Konterfei per Seiteneinschübe. Von daher wirkt das ganze recht edel und die Einlagen können zudem gewechselt werden. Wer einmal eine der amiibo Karten mit ihrem tollen Design und Glitzereffekt in den Händen hatte und genutzt hat, wird sich schon davon einfangen lassen. Wen das Thema nicht interessiert, verpasst natürlich auch dieses Mal nichts. Fast schon überraschend am Ende eines solchen Artikels gibt es mal keinen Ausblick. Denn bisher ist noch kein weiteres Album angekündigt. Überraschen würde es mich aber nicht, wenn da nicht noch etwas kommen sollte. ;-)

Das Serie 4 Album von Außen

Das Serie 4 Album von Innen

Preis: ca. 10 Euro

matthias.engert@mag64.de (27.06.2016)

Meinungen, Anregungen und sonstiges bitte an info@mag64.de

 
                   

Game-and-Fun.de