konsolenkost.de

 
3DS Carnival: Wilder Westen 3D
 
 
Carnival: Wilder Westen 3D - 3DS
Kilian Pfeiffer (04.04.2012)

SYSTEM: 3DS
ENTWICKLER: Take Two
GENRE: Minispiele
SPIELER: 1 Spieler
HANDBUCH: Deutsch
STREETPASS: Ja
1MODUL MP: Nein
SCHWIERIGKEIT: 2-9
SECRETS: Ja
SPRACHHÜRDE: Keine
MIKRO SUPPORT: Nein
ALTERSFREIGABE: USK6
TERMIN: Erhältlich
VIRTUAL SURROUND: Nein
PREIS: ca.30 Euro
SD-Card NUTZUNG: Nein
CHEATS / TIPPS: Nein
ONLINE: Nein

   
Einleitung....

Wie es der Zufall so will: Karl May, der bekannte Schriftsteller und Erfinder von Winnetou, wird derzeit in der Medienwelt hoch und runter besprochen. Kein Wunder, jährte sich sein Todestag zum 100. Mal. Die Zeit des Wilden Westens ist eng mit dem Schriftsteller verbunden. Und weil ein Vorspann in einem Test zur guten Pflicht gehört, war es naheliegend, zu einem Titel, der sich den Wilden Westen zum Inhalt macht, einen Karl May-Vorspann zu wählen. Auf geht's in "Carnival - Wilder Westen 3D".

Menus und die Story....

Cowboys, Revolverhelden, Trapper und Banditen - schon lange war der Spaß nicht mehr so groß, in den staubigen Westen abzutauchen. 23 Minispiele erwarten Euch im 2K-Titel, und in der Tat können einige davon wirklich richtig überzeugen. Trotzdem schade: Eine große Rahmenhandlung, die den Titel zu einem romanhaften Etwas hätte werden lassen, fehlt. So müssen wir uns also weiterhin mit einer bloßen Aneinanderreihung von Minispielen begnügen. Wenngleich hier die Qualität oft stimmt.

Technik und Gameplay....

Um den Spieler an das Spiel zu binden, gilt es in "Carnival - Wilder Westen 3D" viele Dinge zu sammeln: Von Bisontalern über Jumbo-3D-Preise bis hin zu einer Unmenge an Kleidungsstücken, mit denen Ihr Euren individuell gestalteten Cowboy-Helden ausstaffieren könnt. Großer Pluspunkt: Dem Spiel liegt eine wunderschön gestaltete, farbige Anleitung bei, bei der man einfach Lust hat, reinzuschauen. Wer die ersten Hürden genommen hat und den Cowboy nach Lust und Laune gestaltet hat, kann loslegen. Definitiv unterhaltsam ist es, seinen Cowboy mit allerhand Accessoires und Kleidungsstücken auszustatten, da sich diese auch direkt im Spiel bemerkbar machen und das Aussehen des Alter Egos beeinflussen. So gekleidet, geht es dann auch schon direkt auf die "Piste", also in den Wilden Westen, wo verschiedene Buden und Örtlichkeiten warten, die wiederum Minispiele repräsentieren. Witzig dabei: In vielen der Minispiele müsst Ihr den Nintendo 3DS neigen und schwenken, um etwa einen Überblick im Raum zu bekommen. Ihr bewegt Euren Charakter also durch den staubigen Sand. Je weiter Ihr das Schiebepad bewegt, desto schneller läuft Eure Spielfigur. Trefft Ihr auf einen Marktschreier, beschreibt Euch dieser das vor Euch liegende Minispiel. Natürlich lässt sich jedes Spiel so oft als möglich spielen. Nur so sollte es Euch möglich sein, im Laufe der Zeit alle nur erdenklichen Preise abzustauben.

In Minispielen geht es um sogenannte Bisontaler. Je besser Ihr abschneidet, desto mehr Taler gibt es. Mit diesen wiederum deckt Ihr Euch beim Ausstatter ein oder zahlt den Eintritt für andere Minispiele. So wird die Spielzeit künstlich verlängert, da es durchaus sein kann, dass Ihr bei einem Spiel scheitert und für den nächsten Versuch erneut Taler ausgeben müsst, um einen weiteren Versuch wagen zu können. Außerdem gibt es bei vielen Spielchen Preise zu gewinnen - in unterschiedlichen Kategorien: klein, mittel und groß. Aus zwei großen Preisen lassen sich wiederum Jumbo-Preise herstellen, die Ihr mit der AR-Karte und der Kamera Eures Nintendo 3DS "zum Leben" erwecken könnt. Mit den gewonnenen Talern schaltet Ihr beim Ausstatter weitere Klamotten-Designs frei, sodass auch Fans von Ausgefallenem auf ihre Kosten kommen.

Die Spiele selbst sind von mäßig bis hin zu gut geworden. Wir wollen nicht zu viel verraten, können aber sagen, dass in einem Großteil der spielerischen Umsetzungen viel Liebe zum Detail drinsteckt. Dass also nicht nur in Sachen Steuerung viel Kopfarbeit passiert ist, sondern auch Herzblut in die Gestaltung so mancher Einlage geflossen ist. So schießt Ihr innerhalb eines Zeitlimits etwa auf die verschiedensten Ziele, so schnell als möglich und natürlich so genau, wie man es von einem wahren Meisterschützen nur erwarten würde. Beim Showdown müsst Ihr das Gegenüber im Auge behalten. Die Gegner werden immer trickreicher, jagen Euch ins Bockshorn oder täuschen an. Wer zuerst die Pistole zieht und schießt, gewinnt. Ihr fangt auf witzige Art und Weise Wildtiere per Falle, werft einen Ball in einen Eisenbahnwaggon, der gespickt ist mit Hindernissen oder zerstört das Fort der Banditen-Halunken. Einmal weicht Ihr als "Schlauer Schlawiner" Gegenständen aus, die auf Euch geworfen werden, werft Münzen ins Wasser, um dort befindliche Tassen damit zu treffen oder sprengt Holz, um an Gold zu kommen. Kartenschießen, Pfeil-und-Bogen-Fertigkeiten und Siebepfannen-Unterhaltung inklusive. Bei bestimmten Spielen vollbringt Ihr Euch Heldentaten, etwa im Armdrücken oder beim Anfertigen von Tierfotos.

Grafik & Sound....

Wunderschöne Animationen, tolle Landschaften, eine insgesamt stimmige Technik liegt über "Carnival - Wilder Westen 3D". Da haben sich die Entwickler wirklich nicht lumpen lassen und ein atmosphärisches Minispiel-Sammelsurium geschaffen, das in der Tat gut aussieht. Und sich gut anhört obendrein: Deutsche Sprachausgabe und dem Wilden Westen entstammende Saloon-Mucke erfreuen den Gehörgang des Spielers.

Fazit....

Unverständnis zeigen wir nur in einem Punkt: Dem Spiel wurde ein Multiplayer-Modus verwehrt. Warum? Diese Antwort bleibt man dem Spieler schuldig. Obwohl sich doch viele der Spielchen bestens hätten angeboten, in der Gruppe gespielt werden zu können. Trotzdem: Die 23 Minispiele können sich sehen lassen, es gibt viel Freispielbares, der Titel ist anspruchsvoll, wenn gleich eine Rahmenhandlung fehlt. Diese hätte sich in einem so stimmigen Setting aber durchaus angeboten.

 

+ viel Freispielbares
+ 23 teils recht gute Minispiele
+ guter 3D-Effekt
+ technisch gelungen
+ AR-Karten-Einsatz
- keine Rahmenhandlung
- eben doch "nur" Minispiele

GRAFIK: 75%

SOUND/EFFEKTE: 75%

MULTIPLAYER: --

GESAMTWERTUNG: 70%

Sämtliche Inhalte wie Bilder und Texte zu diesem Artikel sind geistiges Eigentum des Mag'64. Eine Benutzung oder anderweitige Verwendung darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Mag'64 erfolgen.

 
                   

Game-and-Fun.de